Teamswaps für Wiesbaden

Ich war am Wochenende in Wiesbaden, da fand am Samstag OnStage von Stampen Up statt.

Heute möchte ich dir die Swaps zeigen, die ich für die anderen Teammitglieder des Teams Paper Shapers gebastelt haben. Da die Swaps für die anderen schon verpackt waren als ich die Bilder gemacht habe zeige ich dir hier mein Exemplar, denn ich habe mir auch eins als Andenken gebastelt. Das war auch meine Idee, ein Andenken an diesen Tag, dass die anderen Teammitglieder die da waren mit nach  Hause nehmen konnten. Aber ich schweife zu viel ab, hier ist das Andenken an diesen Tag:

Ich habe für mich einen schwarzen Rahmen gemacht, aber bei den anderen ist der Rahmen weiß. Was das schon für einen Unterschied macht, rein Optisch gesehen.

Ich hatte jeden vorher gefragt ob er eine Lieblingsfarbe von den Incolourfarben 2017-2019 hat, damit jeder ein Andenken an diesen super schönen Tag in Wiesbaden in seiner bevorzugten Farbe bekommen konnte.

Den Namen der jeweiligen Person habe ich zweimal mit den „Großen Buchstaben“ ausgestanzt und so übereinander gelegt, dass es optisch ein Schatten ergibt. Danach habe ich die Buchstaben mit dem Wink of Stella noch beglitzert.

Ansonsten habe ich für den Bilderrahmen das Designerpapier „Blütenfantasie“ verwendet, das Produktpaket „Kittelkreation“, das Stempelset „Brushwork Alphabet“ und das Stempelset „Project Life Rund ums Datum“( das letzte Stempelset gibt es leider nicht mehr und eigentlich hätte ich es auch nicht dafür verwenden dürfen, aber ich hoffe die anderen Teammitglieder verpetzen mich nicht 😉 ).

Ich hoffe, dass die anderen auch so eine schöne Erinnerung an diesen Tag haben, wie ich.

Damit die anderen aber nicht sofort sehen was sie von mir bekommen, habe ich den Bilderrahmen noch mit Packpapier verpackt und einen Anhänger mit ihrem Namen daran befestigt, damit auch jeder seinen Bilderrahmen bekommt.

Den Anhänger habe ich mit dem Prägefolder  „Pailletten“ geprägt und mit der Handstanze „Gewellter Anhänger“ ausgestanzt.

Darauf habe ich etwas Washitape geklebt und den Namen, des Teammitglieds.

Wie gefällt euch mein Teamswap?

Am Mittwoch zeige ich euch meine Swaps, die ich für die anderen Teilnehmer von On Stage gebastelt habe.

Eure Mareike

Orchideenzweig für die Tür

Nach meiner Orchidee im Glas letzten Mittwoch zeige ich dir heute das Türschild, welches ich auch mit dem Produktpaket „Orchideenzweig“ gebastelt habe.

Verwendet habe ich dafür ein Tischset aus schwarzem Bambus auf dem ich einen Naturzweig befestigt habe an dem die Orchideeblüten befestigt sind.

Damit es nicht so leer auf der eine Seite ist, steht dort das „Hello“, das ich mit pinkfarbenem und gelben Farbkarton und den „Großen Buchstaben“ angefertigt habe.

Hier ist eine Nahaufnahme von den Blüten, diesmal habe ich sie einfach ganz schlicht gestempelt und mit Abstandspads übereinander gesetzt.

Wie gefällt dir mein Türschild?

Vielleicht habe ich euch ja etwas inspirieren können und ihr bastelst euer eigenes Türschild.

Eure Mareike

 

 

 

 

Orchideenzweig im Glas

Vor kurzem habe ich beim aufräumen ein Glas gefunden und dachte damit kann man bestimmt was tolles machen.

Ja kann man, denn ich habe mir meine eigene kleine Orchideenpflanze gebastelt, die nun in diesem Glas steht.

So sieht das ganze von Oben aus. Ich habe sogar die Orchideenerde aus Espressofarbenen Farbkarton selbst gemacht, indem ich den Karton einfach zerknüllt und zerrissen habe. Das kostet schon etwas Überwindung so mit dem Papier umzugehen, wenn sonst kein Knick dran kommen soll. 🙂

Hier ist ein Bild von Vorne. Die Blüten habe ich in Feige gestempelt und dann mit einem Fingerschwämmschen in Curry-Gelb bearbeitet und danach ganz normal zusammengesetzt. Fällst du dich fragst, wie ich die Knospen gemacht habe, dass verrate ich dir auch. Dafür habe ich das Blütenblatt genommen, dass drei Blätter hat und habe es zu einer Knospe zusammen geknüllt. Die Blätter meiner Orchideenpfanze habe ich „Frei nach Schnauze“ ausgeschnitten und sich auch mit einem Fingerschwämmchen bearbeitet, danach habe ich sie noch über das Falzbein gezogen, dass sie diese natürliche Form bekommen.

Auf das Glas kommt noch ein Deckel, aber da mir das Glas dann zu Nackt war habe ich noch  zwei Bäder um den Glashals gelegt und eine größere Orchideenblüte daran befestigt.

Wie findet ihr meine Pflanze?

Sie ist ganz Pflegeleicht und braucht kein Wasser, kann in den dunkelsten Ecken stehen und steht trotzdem in vollster Blüte! 🙂

Nächste Woche zeige ich dir, was ich noch mit diesem Set gebastelt habe.

Ich wünsche euch noch eine schönen Valentinstag.

Eure Mareike