Geburtstagskarte zum 80.

Hallo,

heute möchte ich euch eine Karte zeigen, die ich zum 80. Geburtstag gebastelt habe.

Die Grundkarte ist in Farngrün und darauf hab ich einen Aufleger in Flüsterweiß geklebt, den ich vorher noch mit dem Wort „Achtzigsten“ aus dem Stempelset „Meilensteine“ in Farngrün, Melonensorbet und Schiefergrau bestempelt habe.

Im unteren Teil der Karte hab ich zwei Streifen aus dem Designerpapier „Genussmomente“ geklebt. Die 80 von den „Großen Zahlen“ und ein Gruß, der mit den Thinlits „Grüße voller Sonnenschein“ ausgestanzt ist, durften auch nicht fehlen.

 

Im Inneren der Karte hab ich auch noch mal das Designerpapier und ein paar Herzen (die aus einer anderen Arbeit mit der Fensterschachtel sind) beklebt.

 

Der Umschlag hat auch das passende Design zu dem Rest der Karte bekommen und ist damit viel freundlicher, wie ich finde.

Ich hoffe dir gefällt mein Karte und du schreibst mir vielleicht mal wie du meine Karte findest.

Eure Mareike

Wasserfall-Karte zum 60. Geburtstag

Hallo,

heute möchte ich euch eine Karte zeigen, die von den Maßen her eher ungewöhnlich ist. Da ich aber das Stempelset mit den „Großen Zahlen“ verwenden wollte, hab ich die Karte also daran angepasst.

Ich hab ein DIN-A4-Papier in Himbeerrot genommen und es mittig gefalzt. Darauf habe ich ein Stück Farbkarton in Rosenrot geklebt und darauf ein Stück Flüsterweiß, welches ich vorher mit dem Stempelset „Paisleys & Posies“ in Rosenrot, Himbeerrot, Pflaumenblau und Aubergine bestempelt habe und so mein eigenes Designer-Papier gemacht habe.

Darauf habe ich den Mechanismus der Wasserfall-Karte angebracht, auf der Stück für Stück die 59 zur 60 wird. Dass man im Voraus die 60 schon komplett sehen konnte war so nicht geplant, das hatte sich beim Stempeln so ergeben.

      

          

Den Streifen Farbkarton, der den ganzen Wasserfall-Mechanismus hält, habe ich mit einer Bordüre aus dem Stempelset „Delicate Details“ weiß embosst.

In der Karte hab ich das gleiche Muster wie von der Vorderseite gestempelt, damit es nicht so nackig in der großen Karte aussieht. Der Spruch ist aus dem Set „Geburtstagsfeuerwerk“.

Wie der Mechanismus der Wasserfall-Karte funktioniert habe ich von einer Weihnachtskarte, die die Alexandra von Pinsel, Schere & Co aus Hamburg gebastelt hat.

Ich hoffe euch hat der Beitrag gefallen, bis nächsten Mittwoch

eure Mareike

 

Karte zum Muttertag mit Sukkulente Akzente

Hallo,

heute an Muttertag möchte ich euch auch meine Karte zeigen, die ich für meine Mutter gebastelt habe. Aber bevor ich lange schreibe: hier ist sie, die Karte.

Die Idee hatte ich von Steffi, die eine Karte mit Herz zum Muttertag gebastelt hat. Meine Karte ist nach dem gleichen Prinzip gemacht, ich hab mir einen Kreis mit Bleistift aufgemalt und habe darauf in Minzmakrone, Farmgrün und Rosenrot gestempelt. Dann habe ich noch ein paar von den Sukkulenten auf ein weiteres Stück Farbkarton aufgestempelt, sie mit den passenden Framelits ausgestanzt und mit Abstanzpads aufgeklebt. Alle Stempel, die ich verwendet habe, sind in dem Stempelset „Sukkulente Akzente“ aus dem Frühlingskatalog (und wurden leider nicht übernommen, ich liebe dieses Stempelset mit den passenden Framelits, mit denen kann man so viel machen).

Meine Grundkarte ist in Minzmakrone, darauf habe ich ein Stück in Rosenrot geklebt und darauf liegt der bestempelte Aufleger in Vanille Pur.

Innen habe ich auch noch etwas gestempelt und mit ein paar Strasssteinen die Karte innen und außen aufgepeppt.

Also mir gefällt es, jetzt muss es nur noch meiner Mutter gefallen.

Wenn euch die Karte gefällt dann schreibt mir doch einfach mal einen Kommentar.

Eure Mareike