5 Karten bis Ostern

Hallo,

heute gibt es das große Finale zu meiner Serie „5 Karten bis Ostern“, vielleicht war ja schon eine Idee für dich dabei, die ihr nachgebastelt habt, wenn ja kannst du mir ja mal schreiben.

Nun aber zu meiner fünften Karte zu Ostern, eigentlich sind es auch wieder zwei, zwar mit dem gleichen Design, aber anders ausgerichtet, einmal quer und einmal hoch.

Es sind sogenannte Z-Folder-Karten.

Hier für hab ich bei der Grundkarte die Vorderseite wieder zurückgeknickt und einen schmalen Streifen mit der gleichen Länge wie die Karte hat genauso gefalzt.

Danach hab ich alles mit Designerpapier beklebt und den schmalen Streifen auf der Karte angebracht.

Dekoriert hab ich die Karte mit den Hühnern und Sprüchen aus dem Stempelset „Das gelbe vom Ei“, allerdings hab ich die englische Ausgabe, weil ich das „Hey, chick!“ so toll fand:)

Damit die Hühner nicht so blass aussehen hab ich sie noch etwas koloriert, hier noch mal eine Nahaufnahme.

Ich hoffe dir hat meine Serie gefallen und du konntest dir ein paar Anregungen holen, hinterlass mir doch einfach einen Kommentar, über Feedback würde ich mich sehr freuen.

Eure Mareike

 

 

5 Karten bis Ostern

Hallo,

heute möchte ich eine kleine Serie an Beträgen beginnen.

Bis Ostern zeige ich euch nach und nach 5 Karten, die ich für Ostern gebastelt habe.

Hier also die Erste aus dieser Serie, eigentlich sind es zwei unterschiedliche Karten, aber ich wollte euch zeigen wie man mit dem gleichen Material zwei unterschiedlich Karten machen kann.

Die Grundkarte ist aus Schiefergrau auf dem ich einen Aufleger aus Minzmakrone geklebt habe, den ich mit der Tiefen-Prägeform „Sechsecke“ geprägt habe.

Hier hab ich das geprägte Muster nach oben geklebt.

Für die restliche Deko hab ich ein Spitzendeckchen durchgeschnitten und an den Rand geklebt. Einen Wellenkreis in Schiefergrau und einen etwas kleineren Kreis in Flüsterweiß übereinander geklebt und mit dem tollen Huhn aus dem Stempelset „Das gelbe vom Ei“ bestempelt, das ich noch etwas koloriert habe.

Ein passendes Band und einen Spruch zu  Ostern und fertig ist die Karte.

Auf der zweiten Karte hab ich den geprägten Aufleger mit der Prägung nach unten geklebt, so hat die Karte schon eine ganz andere Optik.

Die restliche Deko der Karte ist ähnlich, wie bei der ersten Karte, nur etwas anders angeordnet, ein anderes Band und das Banner mit dem österlichen Spruch hab ich anders ausgeschnitten.

 

Sieht gleich ganz anders aus, oder? Was meint ihr?

Hier hab ich noch ein Bild vom Inneren der Karte, da hab ich auch noch etwas gestempelt, damit ich nicht so viel schreiben muss. Ich finde eine handgemachte Karte spricht schon für sich.

Wenn euch der Beitrag gefallen hat und euch meine Serie gefällt, dann schreibt mir doch einfach einen Kommentar. Ich freue mich über euer Feedback.

Eure Mareike